Über uns

Kinder- und Jugendchor “angels” der Pfarrei St. Thomas Wallenfels

Die Geburtsstunde des Kinder- und Jugendchores “angels” schlug im Jahr 1982, als Annegret Hümmrich den damaligen Pfarrer Dieter Scholz um die Erlaubnis bat, einen Kinderchor zur Gestaltung von Gottesdiensten zu gründen. Mit neuem Liedgut brachten die damals ca. 12 Kinder im Grundschulalter zur Freude der Pfarrei neuen Schwung in die Kindergottesdienste. Am Anfang ahnte wohl noch keiner, welch starken Zulauf der Chor in den weiteren Jahren haben würde.

Ein erstes großes Ereignis war Anfang der 90er Jahre die Aufführung von Rolfs Vogelhochzeit im Pausenhof der Wallenfelser Schule. Mittlerweile bestand der Chor aus über 20 Mitgliedern, von denen bereits einige die Lieder mit Klavier und Flöte begleiten konnten. Der wohl entscheidende Durchbruch kam dann 1994 mit einem Kinderbibeltag der Pfarrei. Erstmals trat beim Abschlussgottesdienst eine choreigene Band mit Keyboard und Schlagzeug auf. Von nun an machten Proben und Auftritte allen viel mehr Spaß. Die Folge war, dass plötzlich die Kinder nicht mehr mit etwa 12 Jahren die Chorgemeinschaft verließen sondern weiter singen wollten. So entstand neben dem Kinderchor noch zusätzlich ein äußerst aktiver Jugendchor, dessen Band mit Petra Röder an der Gitarre verstärkt wurde. Inzwischen singen und musizieren im Chor fast 50 Mitglieder im Alter von 5 bis 29 Jahren.

Im Laufe seiner nun über  30-jährigen Chorgeschichte hat der Kinder- und Jugendchor nicht nur zahlreiche Gottesdienste musikalisch umrahmt. Er wirkte mit bei Benefiz- und Adventskonzerten, bei den Behindertentreffen, bei Weihnachts- und Faschingsfeiern im Altenheim und beim Seniorenclub, bei Bunten Abenden, bei zwei Muttertagskonzerten, auch einmal bei den “Zammgewöffltn”, des Weiteren ebenfalls bei Jubiläen wie zum Beispiel beim 450-jährigen Jubiläum der Pfarrei, beim 125-jährigen Jubiläum der FFW Wallenfels oder beim 100-jährigen Jubiläum des Frankenwaldvereins im Jahr 2004. Für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement wurden die angels sogar von Erzbischof Dr. Ludwig Schick in Bamberg ausgezeichnet.

Im Laufe der vielen Jahre entstand eine echte Chorgemeinschaft unter den Kindern und Jugendlichen aber auch deren Eltern, die durch die zahlreichen mehrtägigen Fahrten und Tagesausflüge noch intensiver wurde. Seit 1996 waren die angels Ende der Sommerferien sehr oft “on tour”. Der Besuch eines Musicals sowie eines Freizeitparks waren meist fester Bestandteil des Programms.

Kein Wunder also, dass sich die Chormitglieder mit Schwung und Begeisterung in vielfältige Projekte stürzten wie zum Beispiel die Produktion einer eigenen CD, die Aufführungen von Kindermusicals oder die Teilnahme an der Fernsehsendung “Sternstunden” im Jahr 1999. Aufgrund der ersten finanziellen Gewinne wurde nach und nach eine teure Anlage angeschafft, die es ermöglichte sich an immer größere Projekte zu wagen, nämlich an die Einstudierung aufwändiger Musicals.

So erlebten 2002 an die 1800 Zuschauer aus Nah und Fern voller Begeisterung im Kulturzentrum in Wallenfels das erste wirklich große Musical des Chores, nämlich “Tabaluga und Lilli”. Mit Hilfe zahlreicher Eltern war es gelungen, beeindruckende Kulissen zu bauen, aufwendige, farbenprächtige Kostüme zu nähen und das Foyer fantasievoll zu dekorieren. Eine hochwertige, professionelle Licht- und Tonanlage sorgte für echte Musical-Atmosphäre und die choreigenen Instrumentalisten sowie die Solisten und der Backgroundchor boten Live-Musik vom Feinsten. Dazu kamen rasante Tänze in ausgefeilter Choreographie.

Der große Erfolg war der Startschuss zu einer Art Musicalfieber bei den angels. Sie führten in den vergangenen 10 Jahren nicht nur verschiedene  aufwändige Musicalmedleys auf, sondern wagten sich auch an große choreigene Projekte wie “angels meet Mamma Mia” (2005) oder “Aber bitte mit Sahne” (2011) mit bekannten Songs von Udo Jürgens.

Doch auch die kleinen angels bewiesen in den vergangenen Jahren ihr musikalisches Talent. Der Kinderchor sang sich  mit den Musicals „Die Vogelhochzeit“, “Die kleinen Kerle vom anderen Stern” und  einem Weihnachtsmusical in die Herzen der Zuhörer.

Projekte dieser Art sind jedoch nur möglich durch die Mithilfe und Unterstützung vieler Leute bei uns in Wallenfels. Eltern und Großeltern der angels, Freunde, Geschäftsleute und Vereine, Stadt und Pfarrei sowie die hiesigen Geldinstitute unterstützen uns in jeglicher Hinsicht. Deshalb haben wir vor ein paar Jahren gerne die Initiative ergriffen, einen Spendenaufruf zur Sanierung des Spielplatzes am Johannes zu starten. Die angels haben dieses Projekt in unserer Flößerstadt nicht nur  finanziell, sondern vor allem mit viel Einsatz und Arbeitsleistung vorangetrieben.

Großer Beliebtheit erfreut sich auch seit 2003 der alljähhrliche Kinderfasching im Pfarrheim, bei dem es viel Spaß und Action für die Kinder aller Altersstufen gibt. Seit 2009 findet für das gesellige Miteinander im Oktober stets eine Weinfahrt nach Unterfranken statt. Zudem bieten die angels seit vielen Jahren im Frühjahr eine Musicalfahrt für Erwachsene an, die in die deutschen Musicalmetropolen wie z. B. nach Hamburg oder Berlin führt.

Der Kinder- und Jugendchor “angels” hat sich im Laufe seiner über 30-jährigen Geschichte zu einem kulturellen Faktor der Stadt entwickelt. Der ehemalige Bürgermeister Peter Hänel bezeichnete die “angels” mit ihrer Leiterin Annegret Hümmrich schon vor vielen Jahren als “die Kinder-, Jugend- und Bürgerbewegung” in Wallenfels. Er sagte: „Die fast 60 Chormitglieder und deren Eltern, Großeltern und Freunde stehen gemeinsam hinter ihrer Sache. Sie tragen zu einer erfolgreichen Kinder- und Jugendarbeit innerhalb der Stadt bei und erzielen außerdem noch großartige Erfolge.“

Im Jubiläumsjahr 2012 war die Aufnahme einer neuen CD mit Songs aus verschiedenen Musicals eine besonders große Herausforderung für den Chor und unsere Band.

Mittlerweile schreiben wir das Jahr 2015 und mit großem Engagement haben die Proben für das nächste Musical begonnen. Topaktuell behandelt es das Thema “Ausländerfeindlichkeit”. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Die Aufführungen sind für Frühjahr 2016 geplant.